GEFA GmbH | Lagerstr. 26 | 88287 Grünkraut-Gullen | Tel.: 0751 - 3 35 10 | info@feuertraum.de | Impressum

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihren Wohnraum mit der Wohlfühlwärme und dem beruhigenden Flammenspiel eines Holzbrandofens zu beheizen.

Wir geben Ihnen hier einen knappen Überblick über die einzelnen Eigenschaften der Systeme. Gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche und ausführliche Beratung zur Verfügung.

Der Heizkamin ist eine Ofenanlage im Stil der Zeit. Mit viel Sicht auf das Feuer.

Der typische Heizkamin ist vergleichbar mit einem Warmluft-Kachelofen (siehe Beschreibung). Die Türe gibt es sowohl schwenkbar als auch hochschiebbar, als Frontausführung, als Eckausführung oder als Dreiseitige Glastürausführung. Ebenfalls kann man zur Wärmespeicherung gemauerte Schamottezüge oder als Zubehör angebotene Speichersysteme der Hersteller einbauen.

Eine weitere Möglichkeit ist es den Feuerraum zu mauern, also ohne Heizeinsatz, ohne Türe und ohne Sichtscheibe. Hier spricht man von einem Offenen Kamin. Diese Bauweise wird aber heutzutage aus energietechnischen und umweltfreundlichen Bedingungen kaum noch eingebaut und ist in manchen Städten Deutschlands wegen der hohen Feinstaubbelastung nicht mehr zugelassen.

Heute werden auch immer mehr Heizkamine mit Gasfeuerung betrieben. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Brennstofflagerung, immer eine saubere Scheibe und Feuer auf Knopfdruck. Die Leistung und die Größe des Flammenbildes sind über eine Fernbedienung stufenlos regelbar.

Durchschnittliche Leistungsaufteilung über die Zeit: Zirka 7,0 KW Warmluft für zirka 3 Stunden

Leistungsbereich bei Gasfeuerung: von zirka 2,5 - 9,0 KW regelbar